Türkei: Unterschied zwischen den Versionen

Aus FaDaF Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Zeile 36: Zeile 36:
  
 
===Literatur===
 
===Literatur===
 +
 +
'''DaF- und Germanistikstudiengänge'''
  
 
* Akdoğan, Feruzan: Deutsch als Fremdsprache in der Türkei. Bestandsaufnahme und Programm. In: ''Info DaF'' Nr. 1 Februar 2003, S. 46-54. [http://www.daf.de/downloads/InfoDaF_2003_Heft_1.pdf]
 
* Akdoğan, Feruzan: Deutsch als Fremdsprache in der Türkei. Bestandsaufnahme und Programm. In: ''Info DaF'' Nr. 1 Februar 2003, S. 46-54. [http://www.daf.de/downloads/InfoDaF_2003_Heft_1.pdf]
Zeile 42: Zeile 44:
  
 
* Çetintaş, Bengül: Zukunftsperspektiven von Deutsch als Fremdsprache in der Türkei. In: ''Info-DaF'' Nr. 4 August 2005, S. 306-314. [http://www.iudicium.de/InfoDaF/downloads/InfoDaF_2005_Heft_4.pdf]
 
* Çetintaş, Bengül: Zukunftsperspektiven von Deutsch als Fremdsprache in der Türkei. In: ''Info-DaF'' Nr. 4 August 2005, S. 306-314. [http://www.iudicium.de/InfoDaF/downloads/InfoDaF_2005_Heft_4.pdf]
 
* Dollnik, Meral (2013): Konnektoren in türkischen und deutschen Texten bilingualer Schüler. Eine vergleichende Langzeituntersuchung zur Entwicklung schriftsprachlicher Kompetenzen. Frankfurt a. M. u.a.: Lang.
 
  
 
* Ege, Müzeyyen/Gladitz, Anne: Begegnung im west-östlichen Hörsaal: Ein Projektseminar als interkultureller Lernort für angehende DaF-Lehrende in Deutschland und der Türkei. In: ''Info DaF'' Nr. 6 Dezember 2014, S. 624-639. [http://www.daf.de/downloads/InfoDaF_2014_Heft_6.pdf]
 
* Ege, Müzeyyen/Gladitz, Anne: Begegnung im west-östlichen Hörsaal: Ein Projektseminar als interkultureller Lernort für angehende DaF-Lehrende in Deutschland und der Türkei. In: ''Info DaF'' Nr. 6 Dezember 2014, S. 624-639. [http://www.daf.de/downloads/InfoDaF_2014_Heft_6.pdf]
 
* Ekinci, Yüksel/Naumovich, Olga (2013): Wortlisten (türkisch und russisch) zum Funktionalen Wortschatz. Baltmannsweiler: Schneider Verlag Hohengehren.
 
 
* Fischer, Alexander M./Hertsch, Max Florian: »Zunge hat keine Knochen, wohin man sie dreht, dreht sie sich dorthin«. Ein deutsch-türkisches Kooperationsseminar. In: ''Info DaF'' Nr. 6 Dezember 2014, S. 608-623. [http://www.daf.de/downloads/InfoDaF_2014_Heft_6.pdf]
 
  
 
* Güler, Gülten (2010): Das Konzept der Deutschlehrerausbildung in der Türkei: Ist- und Soll-Zustand analog den Bologna-Beschlüssen. In: Middeke, Annegret (Hg.): ''Entwicklungstendenzen germanistischer Studiengänge im Ausland. Sprache - Philologie - Berufsbezug'' (Materialien Deutsch als Fremdsprache, Band 84). Universitätsverlag Göttingen, S. 169-176. [http://www.univerlag.uni-goettingen.de/content/list.php?notback=1&details=isbn-978-3-941875-79-1_matdaf84]
 
* Güler, Gülten (2010): Das Konzept der Deutschlehrerausbildung in der Türkei: Ist- und Soll-Zustand analog den Bologna-Beschlüssen. In: Middeke, Annegret (Hg.): ''Entwicklungstendenzen germanistischer Studiengänge im Ausland. Sprache - Philologie - Berufsbezug'' (Materialien Deutsch als Fremdsprache, Band 84). Universitätsverlag Göttingen, S. 169-176. [http://www.univerlag.uni-goettingen.de/content/list.php?notback=1&details=isbn-978-3-941875-79-1_matdaf84]
Zeile 56: Zeile 52:
  
 
* Gündoğar (Akdoğan), Feruzan (2010): Das Modul ''Literatur'' im Studiengang Deutsch als Fremdsprache an den türkischen Universitäten. Grundlegendes und Experimentelles. In: Middeke, Annegret (Hg.): ''Entwicklungstendenzen germanistischer Studiengänge im Ausland. Sprache - Philologie - Berufsbezug'' (Materialien Deutsch als Fremdsprache, Band 84). Universitätsverlag Göttingen, S. 177-190. [http://www.univerlag.uni-goettingen.de/content/list.php?notback=1&details=isbn-978-3-941875-79-1_matdaf84]
 
* Gündoğar (Akdoğan), Feruzan (2010): Das Modul ''Literatur'' im Studiengang Deutsch als Fremdsprache an den türkischen Universitäten. Grundlegendes und Experimentelles. In: Middeke, Annegret (Hg.): ''Entwicklungstendenzen germanistischer Studiengänge im Ausland. Sprache - Philologie - Berufsbezug'' (Materialien Deutsch als Fremdsprache, Band 84). Universitätsverlag Göttingen, S. 177-190. [http://www.univerlag.uni-goettingen.de/content/list.php?notback=1&details=isbn-978-3-941875-79-1_matdaf84]
 +
 +
* Polat, Tülin/Tapan, Nilüfer: Deutsch als Fremdsprache in der Türkei. Aktuelle Entwicklungen. In: ''Zeitschrift für Interkulturellen Fremdsprachenunterricht'' [Online], Nr. 3. September 2007. [http://zif.spz.tu-darmstadt.de/jg-10-2/beitrag/TapanundPolat1.htm]
 +
 +
* Sakarya Maden, S./Çelik, S.: Ergebnisse einer empirischen Untersuchung zur Effektivität neuer Medien im türkischen universitären DaF-Unterricht. In: ''IDV-Magazin. Der Internationale Deutschlehrerinnen- und Deutschlehrerverband''. Nr. 83 November 2010, S. 88-107. [http://www.idvnetz.org/publikationen/magazin/IDV-Magazin83.pdf]
 +
 +
* Uslu, Zeki: Deutschlehrerausbildung in der Türkei: Neustrukturierung und Curriculumrevision. In: ''Info-DaF'' 4 (2008), 401-411. [http://www.iudicium.de/InfoDaF/downloads/InfoDaF_2008_Heft_4.pdf#page=31&view=Fit]
 +
 +
'''Andere'''
 +
 +
* Dollnik, Meral (2013): Konnektoren in türkischen und deutschen Texten bilingualer Schüler. Eine vergleichende Langzeituntersuchung zur Entwicklung schriftsprachlicher Kompetenzen. Frankfurt a. M. u.a.: Lang.
 +
 +
* Ekinci, Yüksel/Naumovich, Olga (2013): Wortlisten (türkisch und russisch) zum Funktionalen Wortschatz. Baltmannsweiler: Schneider Verlag Hohengehren.
 +
 +
* Fischer, Alexander M./Hertsch, Max Florian: »Zunge hat keine Knochen, wohin man sie dreht, dreht sie sich dorthin«. Ein deutsch-türkisches Kooperationsseminar. In: ''Info DaF'' Nr. 6 Dezember 2014, S. 608-623. [http://www.daf.de/downloads/InfoDaF_2014_Heft_6.pdf]
  
 
* Keim, Inken (2012a): Mehrsprachige Lebenswelten. Sprechen und Schreiben der türkischstämmigen Kinder und Jugendlichen. Tübingen: Narr Francke Attempto.
 
* Keim, Inken (2012a): Mehrsprachige Lebenswelten. Sprechen und Schreiben der türkischstämmigen Kinder und Jugendlichen. Tübingen: Narr Francke Attempto.
Zeile 64: Zeile 74:
  
 
* Ozil, Şeyda et al. (Hg.) (2013): 51 Jahre türkische Gastarbeitermigration in Deutschland. Türkisch-deutsche Studien. Jahrbuch 2012. Göttingen: Vandenhoeck & Rupprecht.
 
* Ozil, Şeyda et al. (Hg.) (2013): 51 Jahre türkische Gastarbeitermigration in Deutschland. Türkisch-deutsche Studien. Jahrbuch 2012. Göttingen: Vandenhoeck & Rupprecht.
 
* Polat, Tülin/Tapan, Nilüfer: Deutsch als Fremdsprache in der Türkei. Aktuelle Entwicklungen. In: ''Zeitschrift für Interkulturellen Fremdsprachenunterricht'' [Online], Nr. 3. September 2007. [http://zif.spz.tu-darmstadt.de/jg-10-2/beitrag/TapanundPolat1.htm]
 
 
* Sakarya Maden, S./Çelik, S.: Ergebnisse einer empirischen Untersuchung zur Effektivität neuer Medien im türkischen universitären DaF-Unterricht. In: ''IDV-Magazin. Der Internationale Deutschlehrerinnen- und Deutschlehrerverband''. Nr. 83 November 2010, S. 88-107. [http://www.idvnetz.org/publikationen/magazin/IDV-Magazin83.pdf]
 
  
 
* Tekin, Ö.: Kontrastive Phonetik Deutsch-Türkisch. In: ''IDV-Magazin. Der Internationale Deutschlehrerinnen- und Deutschlehrerverband''. Nr. 84 März 2011, S. 601-615. [http://www.idvnetz.org/publikationen/magazin/IDV-Magazin84.pdf]
 
* Tekin, Ö.: Kontrastive Phonetik Deutsch-Türkisch. In: ''IDV-Magazin. Der Internationale Deutschlehrerinnen- und Deutschlehrerverband''. Nr. 84 März 2011, S. 601-615. [http://www.idvnetz.org/publikationen/magazin/IDV-Magazin84.pdf]
  
* Uslu, Zeki: Deutschlehrerausbildung in der Türkei: Neustrukturierung und Curriculumrevision. In: ''Info-DaF'' 4 (2008), 401-411. [http://www.iudicium.de/InfoDaF/downloads/InfoDaF_2008_Heft_4.pdf#page=31&view=Fit]
 
  
  

Version vom 7. Dezember 2016, 14:49 Uhr

DaF-Standorte in der Türkei


Literatur

DaF- und Germanistikstudiengänge

  • Akdoğan, Feruzan: Deutsch als Fremdsprache in der Türkei. Bestandsaufnahme und Programm. In: Info DaF Nr. 1 Februar 2003, S. 46-54. [1]
  • Akdoğan, Feruzan: Das neue Ausbildungsprogramm für Deutschlehrer an türkischen Universitäten. Kompatibel - Zukunftsträchtig? In: Info-DaF Nr. 4 August 2004, S. 475-482. [2]
  • Çetintaş, Bengül: Zukunftsperspektiven von Deutsch als Fremdsprache in der Türkei. In: Info-DaF Nr. 4 August 2005, S. 306-314. [3]
  • Ege, Müzeyyen/Gladitz, Anne: Begegnung im west-östlichen Hörsaal: Ein Projektseminar als interkultureller Lernort für angehende DaF-Lehrende in Deutschland und der Türkei. In: Info DaF Nr. 6 Dezember 2014, S. 624-639. [4]
  • Güler, Gülten (2010): Das Konzept der Deutschlehrerausbildung in der Türkei: Ist- und Soll-Zustand analog den Bologna-Beschlüssen. In: Middeke, Annegret (Hg.): Entwicklungstendenzen germanistischer Studiengänge im Ausland. Sprache - Philologie - Berufsbezug (Materialien Deutsch als Fremdsprache, Band 84). Universitätsverlag Göttingen, S. 169-176. [5]
  • Gündoğar (Akdoğan), Feruzan (2009): Die Deutschlehrerausbildung an den türkischen Universitäten im Wandel - Perspektivenwechsel oder Neuorientierung? In: Casper-Hehne, Hiltraud/Middeke, Annegret (Hg.): Sprachpraxis der DaF-und Germanistikstudiengänge im europäischen Hochschulraum. Göttingen: Universitätsverlag, S. 97-104. [6]
  • Gündoğar (Akdoğan), Feruzan (2010): Das Modul Literatur im Studiengang Deutsch als Fremdsprache an den türkischen Universitäten. Grundlegendes und Experimentelles. In: Middeke, Annegret (Hg.): Entwicklungstendenzen germanistischer Studiengänge im Ausland. Sprache - Philologie - Berufsbezug (Materialien Deutsch als Fremdsprache, Band 84). Universitätsverlag Göttingen, S. 177-190. [7]
  • Polat, Tülin/Tapan, Nilüfer: Deutsch als Fremdsprache in der Türkei. Aktuelle Entwicklungen. In: Zeitschrift für Interkulturellen Fremdsprachenunterricht [Online], Nr. 3. September 2007. [8]
  • Sakarya Maden, S./Çelik, S.: Ergebnisse einer empirischen Untersuchung zur Effektivität neuer Medien im türkischen universitären DaF-Unterricht. In: IDV-Magazin. Der Internationale Deutschlehrerinnen- und Deutschlehrerverband. Nr. 83 November 2010, S. 88-107. [9]
  • Uslu, Zeki: Deutschlehrerausbildung in der Türkei: Neustrukturierung und Curriculumrevision. In: Info-DaF 4 (2008), 401-411. [10]

Andere

  • Dollnik, Meral (2013): Konnektoren in türkischen und deutschen Texten bilingualer Schüler. Eine vergleichende Langzeituntersuchung zur Entwicklung schriftsprachlicher Kompetenzen. Frankfurt a. M. u.a.: Lang.
  • Ekinci, Yüksel/Naumovich, Olga (2013): Wortlisten (türkisch und russisch) zum Funktionalen Wortschatz. Baltmannsweiler: Schneider Verlag Hohengehren.
  • Fischer, Alexander M./Hertsch, Max Florian: »Zunge hat keine Knochen, wohin man sie dreht, dreht sie sich dorthin«. Ein deutsch-türkisches Kooperationsseminar. In: Info DaF Nr. 6 Dezember 2014, S. 608-623. [11]
  • Keim, Inken (2012a): Mehrsprachige Lebenswelten. Sprechen und Schreiben der türkischstämmigen Kinder und Jugendlichen. Tübingen: Narr Francke Attempto.
  • Kern, Friederike (2013): Rhythmus und Kontrast im Türkisch-Deutschen. Band 50. Linguistik – Impulse und Tendenzen. Berlin; Boston: De Gruyter.
  • Metin, Mehmet (2012): Sprachkontaktforschung. Eine empirische Untersuchung zur Entlehnung europäischer Lexik im Türkischen. Frankfurt a. M. u.a.: Lang.
  • Ozil, Şeyda et al. (Hg.) (2013): 51 Jahre türkische Gastarbeitermigration in Deutschland. Türkisch-deutsche Studien. Jahrbuch 2012. Göttingen: Vandenhoeck & Rupprecht.
  • Tekin, Ö.: Kontrastive Phonetik Deutsch-Türkisch. In: IDV-Magazin. Der Internationale Deutschlehrerinnen- und Deutschlehrerverband. Nr. 84 März 2011, S. 601-615. [12]


BA/MA-Studiengänge in DaF in der Türkei (Überblick)

Bezeichnungen der jeweiligen BA/MA-DaF-Studiengänge

  • Grundständiges Fach Deutschlehrerausbildung, (Abschluss: Lisans = B.A.)
  • Aufbaustudium: Yüksek Lisans (= M.A., dreijährig)

Anzahl der BA/MA-DaF-Studiengänge und DaF-Module

  • BA-DaF: 13
  • MA-DaF: Je nach Nachfrage der Studierenden (oft nicht mehr als 2-3 Interessenten im Jahr)

Zulassungsvoraussetzungen für das Studium

Fachlich

Eine jeweils von der Universität festgelegt Mindestpunktzahl bei der Zentralen Universitätsaufnahmeprüfung

Sprachlich

Sprachnachweis und/oder Sprcahtest vor der Aufnahme des Studiums. Daneben die Möglichkeit, in einem einjaehrigen Vorbereitungskurs (hazırlık) Grundkenntnisse zu erwerben.

Dauer des Studiums

  • BA-DaF: 8 Semester / 4 Jahre
  • MA-DaF: 6 Semester / 3 Jahre (inkl. Schreiben der Abschlussarbeit)

Anzahl der Studierenden

  • BA-DaF:
  • MA-DaF:

Studienschwerpunkte

Das Curriculum des Faches Deutschlehrerausbildung ist vom Obersten Hochschulrat (YÖK) vorgeschrieben und für die gesamte Türkei verbindlich. Inhalte sind Grammatik, Fertigkeitsübungen (Sprechen, Lesen, Schreiben), Linguistik, Literaturwissenschaft, Fremdsprachendidaktik und Türkisch. Daneben gibt es das obligatorische Fach ‚Atatürks Prinzipien und Revolutionsgeschichte’.

Relevante BA/MA-DaF-Profile

Kerncurricula

  • BA-DaF:
  • MA-DaF:

Rahmencurriculum für die Deutschlehrerausbildung an der Uludağ Universität

I. SEMESTER (Wintersemester)
II. SEMESTER (Sommersemester)
Wissens-
bereiche
LEHRVERANSTALTUNG
Semesterwochen-
stunden
Kredit-
stunden
Wissens-
bereiche
LEHRVERANSTALTUNG
Semesterwochen-
stunden
Kredit-
stunden
T
P
T
P
          FW Vergleichende Landeskunde
3
0
3
FW Deutsche Grammatik I
3
0
3
FW Deutsche Grammatik II
3
0
3
FW Lesefertigkeit I
3
0
3
FW Lesefertigkeit II
3
0
3
FW Schreibfertigkeit I
3
0
3
FW Schreibfertigkeit II
3
0
3
FW Mündliche
Kommunikationsf. I
3
0
3
FW Mündliche
Kommunikationsf. II
3
0
3
AW Computer I
2
2
3
AW Computer II
2
2
3
AW Türkisch I: Aufsatz
2
0
2
AW Türkisch II: Konversation
2
0
2
BW Einführung in die Pädagogik I
3
0
3
BW Erziehungspsychologie
2
0
2
Gesamt
19
2
20
Gesamt
21
2
22


III. SEMESTER (Wintersemester)
IV. SEMESTER (Sommersemester)
Wissens-
bereiche
LEHRVERANSTALTUNG
Semesterwochen-
stunden
Kredit-
stunden
Wissens-
bereiche
LEHRVERANSTALTUNG
Semesterwochen-
stunden
Kredit-
stunden
T
P
T
P
FW Deutsche Grammatik III
3
0
3
FW Kontrastive Grammatik
3
0
3
FW Sprachwissenschaft I
3
0
3
FW Sprachwissenschaft II
3
0
3
FW Meth. Ansätze im DU I
3
0
3
FW Meth. Ansätze im DU II
3
0
3
FW Deutsche Literatur I
3
0
3
FW Deutsche Literatur II
3
0
3
FW Fortges. Lese- und Schreibf. I
3
0
3
FW Fortges. Lese- und Schreibf. II
3
0
3
BW Lehrmethoden und -prinzipien
3
0
3
BW Lehrmethodologie und Material-
entwicklung
2
2
3
AW Wahlfach I
2
0
2
AW Wissensch. Forschungsmethoden
2
2
3
Gesamt
20
0
20
Gesamt
20
2
21


V. SEMESTER (Wintersemester)
VI. SEMESTER (Sommersemester)
Wissens-
bereiche
LEHRVERANSTALTUNG
Semesterwochen-
stunden
Kredit-
stunden
Wissens-
bereiche
LEHRVERANSTALTUNG
Semesterwochen-
stunden
Kredit-
stunden
T
P
T
P
FW Spracherwerb
3
0
3
FW Fremdsprachendidaktik
für Kinder
2
2
3
FW Methodik des DU I
2
2
3
FW Methodik des DU II
2
2
3
FW Analyse und Didaktik
literarischer Texte I
3
0
2
FW Analyse und Didaktik
literarischer Texte II
3
0
3
FW Wahlfach I
2
0
2
FW Wahlfach II
2
0
2
BW Klassenverwaltung
2
0
2
BW Prüfung und Bewertung
3
0
3
AW Wissenschaftsgeschichte
2
0
2
AW Geschichte der türkischen
Bildungspolitik
2
0
2
AW Zweite Fremdsprache I
2
0
2
AW Zweite Fremdsprache II
2
0
2
AW Effektive Kommunikations-
fertigkeiten
2
0
3
AW Anwendung im Sozialdienst
1
2
2
Gesamt
18
2
20
Gesamt
17
6
20


VII. SEMESTER (Wintersemester)
VIII. SEMESTER (Sommersemester)
Wissens-
bereiche
LEHRVERANSTALTUNG
Semesterwochen-
stunden
Kredit-
stunden
Wissens-
bereiche
LEHRVERANSTALTUNG
Semesterwochen-
stunden
Kredit-
stunden
T
P
T
P
FW Wahlfach III
2
0
2
FW Wahlfach IV
2
0
2
FW Lehrwerkanalyse
2
2
3
FW Prüfungsvorbereitung DU
3
0
3
FW Materialerstellung
und -anwendung im DU
2
2
3
BW Lehrpraktikum
2
6
5
BW Hospitationspraktikum
1
4
3
BW Wahlfach I
2
0
2
BW Schülerbetreuung
3
0
3
AW Revolutionsgeschichte
Atatürks II
2
0
2
AW Revolutionsgeschichte
Atatürks I
2
0
2
AW Wahlfach II
2
0
2
AW Zweite Fremdsprache III
2
0
2
         
Gesamt
14
8
18
Gesamt
13
6
16


Abkürzungen:

  • FW = Fachwissen
  • BW = Berufswissen
  • AW = Allgemeinwissen

Pflichtmodule

  • BA-DaF:
  • MA-DaF:

Wahlpflichtmodule

  • BA-DaF:
  • MA-DaF:

Berufsbezug

Deutschlehrer an privaten Primar- und Sekundarschulen oder staatlichen Sekundarschulen

Spezifische Probleme

Das Problem ist, dass seit mehr als 10 Jahren keine Absolventen der DaF-Studiengänge angestellt wurden, die Deutschlehrer veraltert sind, oftmals nie in Deutschland waren und leider auch nicht immer gut Deutsch sprechen.

Dies ändert sich nun, weil die Türkei eine zweite Pflichfremdsprache eigeführt hat und über 80% der Schüler Deutsch wählen.

Im Curriculum fehlen Landeskunde und Interkulturelles Lernen vollkommen.

Praktikum

(obligatorisch/fakultativ, Inland/Ausland, Einrichtungen, Umfang)

Kontrastsprache

Studentischer Arbeitsaufwand (nach ECTS)

  • BA-DaF:
  • MA-DaF:

Modul-Prüfungsleistung

(Leistungsnachweise)

  • BA-DaF:
  • MA-DaF:

Lern- und Qualifikationsziele/Berufsbezug

  • BA-DaF:
  • MA-DaF:

Promotionsmöglichkeiten

Forschungsschwerpunkte

Die besten beiden Unis ım DaF-Bereich sind die Istanbul Universitaet (mit starken Verbindungen nach Kassel/Gerhard Neuner, die Hacettepe Universitaet in Ankara und die Dokuz Eylül Universitaet in Izmir.

Besonderheiten

Kooperationspartnerschaften

(Name der Stadt, mit der eine Kooperationspartnerschaft besteht)

„Alte“ DaF-Studiengänge (auslaufend)

Anzahl der DaF-Studiengänge

13

Studiengangstypen und Abschlüsse

  • Grundständiges Fach Deutschlehrerausbildung, (Abschluss: Lisans = B.A.)
  • Aufbaustudium: Yüksek Lisans (= M.A., dreijaehrig)

Dauer des Studiums

(Grundständiges Studium, Zusatzqualifikation, Aufbaustudium)

Studienschwerpunkte

Kerncurricula

Praktikum

(obligatorisch/fakultativ, Inland/Ausland, Einrichtungen, Umfang)

Kontrastsprache

Berufsbezug

Spezifische Probleme

(administrative, curriculare, bezügl. des Praxisbezugs, der personellen oder sonstiger Ressourcen etc.):

Forschungsschwerpunkte

Besonderheiten