Slowakei

Aus FaDaF Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

DaF-Standorte in Slowakei

(Platzhalter: allg. Text)

BA/MA-Studiengänge in DaF

Bezeichnungen der jeweiligen BA/MA-DaF-Studiengänge

„Deutsche Sprache und Literatur“ – BA- und MA- Studiengang

Anzahl der BA/MA-DaF-Studiengänge und DaF-Module

  • BA-DaF: 1
  • MA-DaF: 1

Zulassungsvoraussetzungen für das Studium

Fachlich

Aufnahmeprüfung – Grundkenntnisse aus der deutschen Kultur- und Literaturgeschichte

Sprachlich

Aufnahmeprüfung – fortgeschrittene Kenntnisse der deutschen Sprache

Dauer des Studiums

  • BA-DaF:
  • MA-DaF:

Anzahl der Studierenden

  • BA-DaF:
  • MA-DaF:

Studienschwerpunkte

Relevante BA/MA-DaF-Profile

Kerncurricula

  • BA-DaF:
  • MA-DaF:

Pflichtmodule

  • BA-DaF:
  • MA-DaF:

Wahlpflichtmodule

  • BA-DaF:
  • MA-DaF:

Berufsbezug

  • BA-DaF:
  • MA-DaF:

Spezifische Probleme

(administrative, curriculare, bezügl. des Praxisbezugs, der personellen oder sonstiger Ressourcen etc.):

Praktikum

(obligatorisch/fakultativ, Inland/Ausland, Einrichtungen, Umfang)

Kontrastsprache

Studentischer Arbeitsaufwand (nach ECTS)

  • BA-DaF:
  • MA-DaF:

Modul-Prüfungsleistung

(Leistungsnachweise)

  • BA-DaF:
  • MA-DaF:

Lern- und Qualifikationsziele/Berufsbezug

  • BA-DaF:
  • MA-DaF:

Promotionsmöglichkeiten

Forschungsschwerpunkte

Besonderheiten

Kooperationspartnerschaften

(Name der Stadt, mit der eine Kooperationspartnerschaft besteht)

„Alte“ DaF-Studiengänge (auslaufend)

Anzahl der DaF-Studiengänge

1 – „Deutsche Sprache und Literatur“

Studiengangstypen und Abschlüsse

  • Grundständiges Studium: Magisterstudium
  • Zusatzqualifikation: Paed Dr.
  • Aufbaustudium:Doktorandenstudium (PhD.)

Dauer des Studiums

  • Grundständiges Studium DaF: Hauptfach – 10 Semester; Nebenfach – 8 Semester
  • Zusatzqualifikation DaF: Rigorosum: Vorlegen einer Arbeit und deren Verteidigung bzw. Prüfung
  • Aufbaustudium DaF: 3 Jahre

Studienschwerpunkte

Es gibt keine im Studiengang festgelegten Profile. Das Profil erarbeitet sich der Studierende selbst durch die Auswahl der Wahlpflichtveranstaltungen und des Themas seiner Diplomarbeit (im Hauptfach). Zur Auswahl stehen Themen aus den Bereichen Sprach- und Literaturwissenschaft sowie Methodik/Didaktik und Landeskunde bzw. Kulturgeschichte

Kerncurricula

  • Sprachunterricht (Grammatik, Konversation)
  • Landeskunde I, II (I - bis 1945, II – nach 1945)
  • Sprachwissenschaft (Einführung, Phonetik, Morphologie I, II, Syntax, Lexikologie, Stilistik, Sprachgeschichte I, II, Wahlpflichtveranstaltungen)
  • Literaturwissenschaft (Einführung, Textanalyse I, II, Literaturgeschichte des 18., 19. und 20. Jahrhunderts (jeweils I, II), ältere und älteste Literatur, Wahlpflichtveranstaltungen)
  • Didaktik DaF I, II (eventuell auch Wahlpflichtveranstaltungen)
  • Diplomseminar I, II

Praktikum

(obligatorisch/fakultativ, Inland/Ausland, Einrichtungen, Umfang)

Kontrastsprache

Berufsbezug

  • Deutschlehrer an Grund- und Mittelschulen und an kommerziellen Fremdsprachenschulen
  • Dolmetscher und/oder Übersetzer, Wirtschaftsbereich
  • Kultur- (interkultureller )bereich, Medien
  • Forschungsarbeit, Diplomatie
  • Sonstiges

Spezifische Probleme

(administrative, curriculare, bezügl. des Praxisbezugs, der personellen oder sonstiger Ressourcen etc.): Bis jetzt kaum (in manchen Regionen gibt es eventuell immer noch zu wenig qualifizierte Deutschlehrer).

Forschungsschwerpunkte

  • die DaF-Problematik im Ganzen: an Instituten für Fremdsprachen an Fachhochschulen (betreffend u.a. den Fachsprachenunterricht), in sog. Methodischen Zentren, an Germanistik-Instituten

Forschungsschwerpunkte der slowakischen Auslandsgermanistik:

  • Kulturgeschichte der Karpatendeutschen
  • Slowakisch – österreichische/deutsche Kultur- und Literaturbeziehungen
  • Translatologie (Theorie und Geschichte der literarischen Übersetzung aus der deutschsprachigen Literatur)
  • Germanistische Sprach- und Literaturwissenschaft
  • Standorte: Germanistik-Insitute, Institute für Fremdsprachen, Akademie der Wissenschaften

Besonderheiten