Polen: Unterschied zwischen den Versionen

Aus FaDaF Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Zeile 28: Zeile 28:
  
 
'''Opole (Oppeln)'''
 
'''Opole (Oppeln)'''
*[[Opole (Oppeln)]]
 
  
 
'''Poznań (Posen)'''
 
'''Poznań (Posen)'''
*[[Poznań (Posen)]]
 
 
*[[Uniwersytet im. Adama Michiewicza]]
 
*[[Uniwersytet im. Adama Michiewicza]]
  
 
'''Rzeszów'''
 
'''Rzeszów'''
*[[Rzeszów]]
 
  
 
'''Szczecin (Stettin)'''
 
'''Szczecin (Stettin)'''
*[[Szczecin (Stettin)]]
 
 
*[[Uniwersytet Szczecinski]]
 
*[[Uniwersytet Szczecinski]]
 
|  width="33%" |
 
|  width="33%" |
 
'''Torún (Thorn)'''  
 
'''Torún (Thorn)'''  
*[[Torún (Thorn)]]
 
 
*[[Uniwersytet Mikolaja Kopernika (UMK)]]
 
*[[Uniwersytet Mikolaja Kopernika (UMK)]]
 
   
 
   
Zeile 54: Zeile 49:
  
 
'''Wrocław (Breslau)'''  
 
'''Wrocław (Breslau)'''  
*[[Wrocław (Breslau)]]
 
 
*[[Uniwersytet Wrocławski]]
 
*[[Uniwersytet Wrocławski]]
  
 
'''Zielona Góra (Grünberg)'''
 
'''Zielona Góra (Grünberg)'''
*[[Zielona Góra]]
 
 
*[[Uniwersytet Zielonogorski]]
 
*[[Uniwersytet Zielonogorski]]
  

Version vom 8. Dezember 2016, 22:14 Uhr

DaF-Standorte in Polen

Bydgoszcz (Bromberg)

Gdańsk (Danzig)

Kraków (Krakau)

Łódź

Lublin

Olsztyn(Allenstein

Opole (Oppeln)

Poznań (Posen)

Rzeszów

Szczecin (Stettin)

Torún (Thorn)

Warszawa (Warschau)

Wrocław (Breslau)

Zielona Góra (Grünberg)

Literatur

DaF- und Germanistikstudiengänge

  • Adamczak-Krysztofowicz, Sylwia/Stolarczyk, Barbara: »Virtueller Spaziergang durch meinen und deinen Studienort«: Ausgewählte Ergebnisse eines deutsch-polnischen ETandemprojekts zwischen der Technischen Universität Darmstadt und der Adam-Mickiewicz-Universität Poznań. In: Info DaF Nr. 6 Dezember 2014, S. 668-684. [1]
  • Badstübner-Kizik, Camilla (1996): Ein neues Curriculum für die Ausbildung von DaF-Lehrern in Polen. In: Wolff, Armin / Tütken, Gisela / Liedtke, Horst (Hg.): Gedächtnis und Sprachenlernen. Prozeßorientiertes Fremdsprachenlernen. Deutschlehrerausbildung in West- und Osteuropa. Eine deutsche Literatur: AutorInnen nichtdeutscher Muttersprache. Beiträge der 24. Jahrestagung des FaDaF. Regensburg, S. 220-232.

Andere

  • Duch Adamczyk, Justyna (2012): Funktionsdistribution der Abtönungspartikeln des Deutschen und des Polnischen. Band 40. Danziger Beiträge zur Germanistik. Frankfurt a. M. u.a.: Lang.
  • Grotek, Edyta (Hg.) (2012): Deutsche und Polen im Kontakt. Sprache als Indikator gegenseitiger Beziehungen. Band 5. Schriften zur diachronen und synchronen Linguistik. Frankfurt/M.: Lang.
  • Grotek, Edyta/Just, Anna (Hg.) (2012): Im deutsch-polnischen Spiegel. Sprachliche Nachbarschaftsbilder. Band 2. Schriften zur diachronen und synchronen Linguistik. Frankfurt a. M. u.a.: Lang.
  • Grucza, Sambor et al. (Hg.) (2014): Polnisch-deutsche Unternehmenskommunikation. Ansätze zu ihrer linguistischen Erforschung. Band 15. Warschauer Studien zur Germanistik und zur angewandten Linguistik. Frankfurt/M. u.a.: Lang.
  • Kazimierska, Elżbieta (2014): Direktionalia im Deutschen und im Polnischen. Band 45. Danziger Beiträge zur Germanistik 45. Frankfurt/M. u.a.: Lang.
  • Mackiewicz, Maciej: Deutschschüler und ihre Motivation im Spiegel der Evaluation der »Deutsch-Wagen-Tour« in Polen. In: Info DaF Nr. 1 Februar 2013, S. 23-36. [2]
  • Pilarski, Anna (2013): Das Nullsubjekt im Polnischen. Dependenzielle Verbgrammatik und Generative Transformationsgrammatik im Modellvergleich. München: iudicium.
  • Wierzbicka, Mariola (2013): Kausale Adverbialsätze im Deutschen und im Polnischen. München: iudicium.