Oldenburg: Unterschied zwischen den Versionen

Aus FaDaF Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
(Kontrastsprache)
(Lern- und Qualifikationsziele/Berufsbezug)
Zeile 75: Zeile 75:
 
=== Lern- und Qualifikationsziele/Berufsbezug ===
 
=== Lern- und Qualifikationsziele/Berufsbezug ===
  
*MA Germanistik: schul. Vermittlung DaZ, Erwachsenenbildung – DaZ-Vermittlung
+
*MA Deutsch als Fremdsprache: Der Master Deutsch als Fremdsprache bereitet Studierende auf die Vermittlung der deutschen Sprache im außer- und vorschulischen Bereich und auf Lehrtätigkeiten im Ausland vor. Absolvent/innen können somit in Sprachschulen im In- und Ausland, Lektoraten für Deutsch als Fremdsprache und Institutionen der Erwachsenenbildung beschäftigt sein. Durch die allgemein gestiegene Bedeutung sprachlicher Bildung ergeben sich darüber hinaus Arbeitsmöglichkeiten in Politik, Verlagen, Medien und Forschung.
*MA Interkulturelle Kommunikation: Erwachsenenbildung
+
  
 
=== Promotionsmöglichkeiten ===
 
=== Promotionsmöglichkeiten ===

Version vom 26. Mai 2009, 10:40 Uhr

DaF/DaZ -Standort: Oldenburg

BA/MA-Studiengänge in DaF/DaZ

==Bezeichnungen der jeweiligen BA/MA-DaF/DaZ -Studiengänge

  • MA Deutsch als Fremdsprache seit 2008/09

Anzahl der BA/MA-DaF/DaZ-Studiengänge und DaF/DaZ-Module

  • 3 DaF-Module im Rahmen des MA Deutsch als Fremdsprache

Zulassungsvoraussetzungen für das Studium

Fachlich

  • MA-DaF/DaZ: geplant: Notendurchschnitt BA 2,5

Sprachlich

  • BA-DaF/DaZ:
  • MA-DaF/DaZ:

Dauer des Studiums

  • MA Deutsch als Fremdsprache: 4

Anzahl der Studierenden

  • MA Deutsch als Fremdsprache: max. 25

Studienschwerpunkte

Struktur des Deutschen im kontrastiven Vergleich; Mehrsprachigkeit und L2-Erwerb; Didaktik DaF/DaZInterkulturelle Kommunikation

Relevante BA/MA-DaF/DaZ-Profile

Kerncurricula

  • BA-DaF/DaZ:
  • MA-DaF/DaZ:

Pflichtmodule

  • MA Deutsch als Fremdsprache: MM1 Deutsche Grammatik und Grammatiktheorie (15 KP), MM3 Deutsch als Zweit- und Fremdsprache (15 KP), MM8 Kontrastive Linguistik (15 KP), MM9 Interkulturelle Kommunikation (15 KP)

Wahlpflichtmodule

  • MA Deutsch als Fremdsprache: Wahlpflichtmodul (15 KP) aus dem Angebot der Fakultät III (Sprach- und Kulturwissenschaften), Praxismodul (9 KP), Professionalisierungsbereich (6 KP)

Berufsbezug

Schule, Erwachsenenbildung

Spezifische Probleme

(administrative, curriculare, bezügl. des Praxisbezugs, der personellen oder sonstiger Ressourcen etc.):

Praktikum

Praxismodul (6 KP Praktikum, 3 KP Begleitveranstaltung), möglich im In- und Ausland

Kontrastsprache

Es wird den Studierenden empfohlen, im Professionalisierungsbereich eine Fremdsprache zu erlernen bzw. zu vertiefen.

Studentischer Arbeitsaufwand (nach ECTS)

  • MA Deutsch als Fremdsprache: 120 KP

Modul-Prüfungsleistung

  • MA Deutsch als Fremdsprache:

Lern- und Qualifikationsziele/Berufsbezug

  • MA Deutsch als Fremdsprache: Der Master Deutsch als Fremdsprache bereitet Studierende auf die Vermittlung der deutschen Sprache im außer- und vorschulischen Bereich und auf Lehrtätigkeiten im Ausland vor. Absolvent/innen können somit in Sprachschulen im In- und Ausland, Lektoraten für Deutsch als Fremdsprache und Institutionen der Erwachsenenbildung beschäftigt sein. Durch die allgemein gestiegene Bedeutung sprachlicher Bildung ergeben sich darüber hinaus Arbeitsmöglichkeiten in Politik, Verlagen, Medien und Forschung.

Promotionsmöglichkeiten

Forschungsschwerpunkte

Besonderheiten

Kooperationspartnerschaften

(Name der Stadt, mit der eine Kooperationspartnerschaft besteht)

„Alte“ DaF/DaZ-Studiengänge (auslaufend)

Anzahl der DaF/DaZ-Studiengänge

Studiengangstypen und Abschlüsse

  • Magister Germanistik - Prüfungsgebiet DaF (HF, NF)
  • Diplom Interkulturelle Pädagogik (Pflichtanteil)
  • Ergänzungsstudium Interkultureller Deutschunterricht

Dauer des Studiums

  • Hauptstudium Germ. Magister: 4 Sem., 2 LNHauptdiplom 4 SWS, 1 studienbegleitende Prüfung
  • Zusatzqualifikation: 4 Sem., 60 SWS, 3 Leistungsnachweise

Studienschwerpunkte

Struktur des Deutschen im kontrastiven Vergleich; Mehrsprachigkeit und L2-Erwerb; Didaktik DaF/DaZInterkulturelle Kommunikation

Kerncurricula

Praktikum

  • Diplom; ja
  • Ergänzungsstudium: ja

Kontrastsprache

  • Diplom; ja
  • Ergänzungsstudium: ja

Berufsbezug

Erwachsenenbildung, Schule, interkulturelle Sozialarbeit

Spezifische Probleme

nach Zulassungsstop für Ergänzungsstudiengang: keine Qualifizierung für Arbeit in Integrationskursen als Zusatz-/Aufbauqualifikation; nur grundständig

Forschungsschwerpunkte

Bilingualismus; Kontrastivistik (dt.-slavisch)

Besonderheiten

Ausbildungsinhalte: Sprachstandsfeststellung, frühkindliche Sprachförderung,Integrationskurse