München

Aus FaDaF Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

DaF/DaZ -Standort: München

BA/MA-Studiengänge in DaF/DaZ

Bezeichnungen der jeweiligen BA/MA-DaF/DaZ -Studiengänge

Anzahl der BA/MA-DaF/DaZ-Studiengänge und DaF/DaZ-Module

  • BA-DaF/DaZ:
  • MA-DaF/DaZ:
  • DaF/DaZ-Module:

Zulassungsvoraussetzungen für das Studium

Fachlich

  • BA-DaF/DaZ:
  • MA-DaF/DaZ:

Sprachlich

  • BA-DaF/DaZ:
  • MA-DaF/DaZ:

Dauer des Studiums

  • BA-DaF/DaZ:
  • MA-DaF/DaZ:

Anzahl der Studierenden

  • BA-DaF/DaZ:
  • MA-DaF/DaZ:

Studienschwerpunkte

Relevante BA/MA-DaF/DaZ-Profile

Kerncurricula

  • BA-DaF/DaZ:
  • MA-DaF/DaZ:

Pflichtmodule

  • BA-DaF/DaZ:
  • MA-DaF/DaZ:

Wahlpflichtmodule

  • BA-DaF/DaZ:
  • MA-DaF/DaZ:

Berufsbezug

  • BA-DaF/DaZ:
  • MA-DaF/DaZ:

Spezifische Probleme

(administrative, curriculare, bezügl. des Praxisbezugs, der personellen oder sonstiger Ressourcen etc.):

Praktikum

(obligatorisch/fakultativ, Inland/Ausland, Einrichtungen, Umfang)

Kontrastsprache

Studentischer Arbeitsaufwand (nach ECTS)

  • BA-DaF/DaZ:
  • MA-DaF/DaZ:

Modul-Prüfungsleistung

(Leistungsnachweise)

  • BA-DaF/DaZ:
  • MA-DaF/DaZ:

Lern- und Qualifikationsziele/Berufsbezug

  • BA-DaF/DaZ:
  • MA-DaF/DaZ:

Studiumsprofil Die Studiengänge im Fach Deutsch als Fremdsprache vermitteln Kernkompetenzen für das wissenschaftliche Arbeiten und eine breite Palette von Berufsfeldern im weiteren Bereich der Sprach- und Kulturvermittlung. Zu diesen Kompetenzen gehören:

   * Verstehenskompetenzen und kommunikative Kompetenzen
   * kritisch analytische Kompetenzen
   * Orientierungskompetenzen
   * Perspektivenkompetenzen
   * breite Methodenkompetenzen
   * Organisationskompetenzen und Institutionenkompetenzen
   * Sozialkompetenzen
   * Darstellungskompetenzen und Präsentationskompetenzen
   * Medienkompetenzen und Lehrkompetenzen.

Die Studiengänge fördern Eigeninitiative, Kreativität und Teamarbeit und vermitteln Schlüsselfertigkeiten zum Ideen-, Kommunikations- und Qualitätsmanagement. Sie fördern und fordern Pluriperspektivität in der Begegnung mit fremden Wissens- und Alltagskulturen sowie Anstand, Disziplin und Respekt in einer von Neugier bestimmten Kommunikationskultur.

Damit sind Absolventen für ein ausgesprochen breites internationales Berufsspektrum qualifiziert, unter anderem als Lektoren kultur-, sprach-, wissenschaftsvermittelnder Organisationen, als Sprach- und Kulturanalytiker, im Wissens- und Wissenschaftsmanagement, in journalistischen Berufen, in Berufen im interkulturellen Management und in transkultureller Mediation, in Verlagen, Medien und politischen Organisationen sowie in verschiedenen Lehrberufen, also überall dort, wo Kommunikation über Grenzen hinweg von Bedeutung ist.

Promotionsmöglichkeiten

Forschungsschwerpunkte

Besonderheiten

Kooperationspartnerschaften

(Name der Stadt, mit der eine Kooperationspartnerschaft besteht)

„Alte“ DaF/DaZ-Studiengänge (auslaufend)

Anzahl der DaF/DaZ-Studiengänge

Studiengangstypen und Abschlüsse

(Grundständiges Studium, Zusatzqualifikation, Aufbaustudium)

Dauer des Studiums

(Grundständiges Studium, Zusatzqualifikation, Aufbaustudium)

Studienschwerpunkte

Kerncurricula

Praktikum

(obligatorisch/fakultativ, Inland/Ausland, Einrichtungen, Umfang)

Kontrastsprache

Berufsbezug

Spezifische Probleme

(administrative, curriculare, bezügl. des Praxisbezugs, der personellen oder sonstiger Ressourcen etc.):

Forschungsschwerpunkte

Besonderheiten