Hanoi University (HanU)

Aus FaDaF Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Land: Vietnam

Stadt: Hanoi

DaF-Standort: [1]

BA-Studiengänge in DaF

Bezeichnungen der jeweiligen BA-DaF-Studiengänge

  • BA-DaF: Bachelorstudiengang Deutsche Sprache

Anzahl der BA-DaF-Studiengänge

  • BA-DaF: 1

Zulassungsvoraussetzungen für das Studium

Fachlich

Abitur

Sprachlich

keine Deutschkenntnisse erforderlich

Dauer des Studiums

8 Semester (4 Jahre)

Anzahl der Studierenden

ca. 330

Studienschwerpunkte

Schwerpunkte in der Lehre sind die Sprachvermittlung (in den ersten zwei Studienjahren) und die Vermittlung von Grundkenntnissen in verschiedenen Teildisziplinen der germanistischen Linguistik, in deutscher Literatur, Landeskunde sowie in der Dolmetscher- und Übersetzungswissenschaft und –praxis (in zwei weiteren Studienjahren). Außerdem können gute Studierende ab Beginn des 2. Studienjahres noch ein zweites Vollstudium aufnehmen.

Curricula

Der Studiengang Deutsche Sprache führt nach vier Jahren mit insgesamt 8 Semestern zum Bachelor Abschluss. Die Studierenden fangen i. d. R. bei der Aufnahme des Studiums mit dem Deutschlernen an. In den ersten zwei Jahren erwerben die Studierenden die deutsche Sprache und erreichen das Niveau B2-C1. Im 3. und 4. Studienjahr werden sie in die Grundkenntnisse der Sprachwissenschaft, Literatur, Landeskunde und Dolmetschen/Übersetzen eingeführt. Zum Abschluss des Studiums sollen Studierende Deutschkenntnisse der Niveaustufe C1 durch den sogenannten HANU-Test nachweisen. Der C1-Nachweis gilt seit 2016 u. a. als die Voraussetzung für den Abschluss. Die derzeitige Umstrukturierung des Curriculums an der Hanoi Universität sieht ab dem Studienbeginn 2017/2018 drei berufliche Spezialisierungen vor: Dolmetschen/Übersetzen, Deutsch als Fremdsprache, Tourismus. Nach den ersten zwei Jahren, in denen die deutsche Sprache bis zum Niveaus B2 vermittelt wird, können sich Studierende eine der drei genannten Fachrichtungen auswählen.


Pflichtmodule

  • Pflichtveranstaltungen im Rahmen der "Sprachvermittlung":

Sprachkurse von der Niveaustufe A1 bis zur Niveaustufe C1

  • Pflichtveranstaltungen im Rahmen der "Linguistik und Kulturstudien":

Deutsche Landeskunde, Phonetik, Syntax, Morphologie, Pragmatik, Lexikologie, Kontrastivlinguistik, Deutsche Literatur

  • Pflichtveranstaltungen im Rahmen der "Translation":

Übersetzungstheorie, Dolmetschen 1, 2, 3 und Übersetzen 1, 2,3, Übersetzen im Bereich Wirtschaft/Diplomatie

Wahlpflichtmodule

Das derzeitige Curriculum sieht keine Wahlpflichtmodule vor. Alle Veranstaltungen sind obligatorisch.

Berufsperspektiven

Das Studium qualifiziert für verschiedene Einsatzfelder im Bereich Sprache und Kultur. Da die Nachfrage nach deutschsprechenden Arbeitskräften in den letzten Jahren gestiegen ist, haben Absolventen gute Berufsperspektiven Studierende können nach dem erfolgreichen Abschluss des Studiums in allen Bildungsinstitutionen arbeiten. Hier führt der Weg der meisten Absolventen an Hochschulen im In- und Ausland, aber auch an andere Bildungsinstitutionen, die im Bereich Sprachlehre tätig sind (wie Goethe-Institute, Auslandsschulen oder Sprachenschulen). Viele Absolventen gehen jedoch auch in den Bereich der Touristik, da gerade in den Küstenregionen Vietnams Absolventen mit Fremdsprachenkenntnissen sehr gefragt sind. Darüber hinaus sind auch viele Absolventen in Wirtschaftsunternehmen tätig, vorrangig im Bereich der Auslandsgeschäfte (VN – D).

Spezifische Probleme

Um nicht den internationalen Anschluss zu verlieren, findet in der Abteilung derzeit eine tiefgreifende Reformierung des Curriculums statt. Hierbei wird das nach Studienjahr ausgerichtete Curriculum auf das international anerkannte Credit-System umgestellt, so dass auch die Studierenden mehr Flexibilität und Wahlfreiheit bei der Studienplanung haben. Zudem sollen mehrere berufsorientierte Spezialisierungen implementiert werden. Dies soll den Studierenden die Möglichkeit geben, eine berufsbezogene Fachrichtung je nach eigenem Interesse und eigener Fähigkeit auszuwählen. (siehe Curricula)

Praktikum

Alle Bachelorstudierenden müssen bis zum Abschluss ihres Studiums ein berufliches Praktikum im Bereich Dolmetschen/Übersetzen (Umfang von 2 ECTs) absolvieren, um die erworbenen Kenntnisse in der Praxis anzuwenden. Dieses Praktikum kann nach dem 6. Semester absolviert werden.

Kontrastsprache

Englisch, Russisch, Französisch, Italienisch, Spanisch, Portugiesisch, Chinesisch, Japanisch, Koreanisch

Studentischer Arbeitsaufwand (nach ECTS)

138 Leistungspunkte müssen für einen erfolgreichen Bachelor Abschluss nachgewiesen werden.

Modul-Prüfungsleistung

Je nach Lehrveranstaltungen sind zwischen zwei und zwanzig Leistungspunkte zu erbringen. Neben der Abschlussprüfung zählen auch Referate, Zwischentests, Hausarbeiten, Projektarbeiten oder die Anwesenheit zur Punktevergabe.

Masterstudiengang

An der Deutschabteilung der Hanoi Universität gibt es zurzeit keinen Masterstudiengang. Interessierte Studierende können den Abschluss jedoch an der University of Languages and International Studies (ULIS) erlangen.

Promotionsmöglichkeiten

Innerhalb der Abteilung Deutsche Sprache gibt es derzeit keine Promotionsmöglichkeit. Für Dozenten der Abteilung besteht die Möglichkeit, eine Promotion in Kooperation mit einer deutschen Hochschule (siehe Kooperationspartnerschaften) durchzuführen.

Forschungsschwerpunkte

Zu den Schwerpunkten der Abteilung zählen Forschungen im Bereich Übersetzen, Kultur und Literatur, und Vergleichender Linguistik.

Besonderheiten

An der Abteilung gibt es seit 2008 ein ÖSD Prüfungszentrum. Hier haben Studierende der Hanoi Universität, aber auch externe Bewerber, die Möglichkeit, Sprachprüfungen auf allen Niveaustufen abzulegen. Die Prüfungsabnahme findet i.d.R. einmal im Monat statt und wird von vielen Deutschlernern (ca. 200-300 pro Prüfungstermin) wahrgenommen.

Darüber hinaus stattet die Abteilung regelmäßig zusätzliche Workshops, Weiterbildungen oder Konferenzen aus.

Kooperationspartnerschaften

Die Deutschabteilung pflegt besonders intensive Beziehungen zum Bundesland Hessen. Bereits seit 2012 besteht ein enger Austausch mit der Universität Kassel, insbesondere mit dem ansässigen Studienkolleg Kassel, dass die Hanoi Universität bei der sprachlichen Vorbereitung vietnamesischer Stipendienbewerber auf den Besuch des Studienkollegs vorbereitet. Mit dem Friedrichgymnasium in Kassel findet darüber hinaus ein reger Kulturaustausch seit 2010 unter den Schülern, Studierenden und Dozenten statt. Seit 2015 unterstützt der DAAD die Hanoi Universität bei ihrem Austauschprogramm mit der Justus-Liebig Universität Gießen. Der Studierenden- und Dozentenaustausch wird bis zum Jahr 2025 durch eine Germanistische Institutspartnerschaft finanziert.

Zudem gibt es auch Partnerschaften zu der München U, WUS Germany (World University Service) und der Ramkhamhaeng Universität in Thailand.