Flensburg: Unterschied zwischen den Versionen

Aus FaDaF Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
(Seite zurückgesetzt, Vandalismus-Einträge gelöscht)
K (27 Versionen: Import aus altem Wiki, Teil 2)
(kein Unterschied)

Version vom 23. Januar 2014, 16:20 Uhr

DaF/DaZ -Standort: Deutsch als fremde Sprache am Institut für Germanistik der Universität Flensburg [1]

BA/MA-Studiengänge in DaF/DaZ

Bezeichnungen der jeweiligen BA/MA-DaF/DaZ -Studiengänge

MA-DaF: geplant, noch nicht entschieden

Anzahl der BA/MA-DaF/DaZ-Studiengänge und DaF/DaZ-Module

  • BA-DaF/DaZ:
  • MA-DaF/DaZ:
  • DaF/DaZ-Module:

Zulassungsvoraussetzungen für das Studium

Fachlich

  • BA-DaF/DaZ:
  • MA-DaF/DaZ:

Sprachlich

  • BA-DaF/DaZ:
  • MA-DaF/DaZ:

Dauer des Studiums

  • BA-DaF/DaZ:
  • MA-DaF/DaZ:

Anzahl der Studierenden

  • BA-DaF/DaZ:
  • MA-DaF/DaZ:

Studienschwerpunkte

Relevante BA/MA-DaF/DaZ-Profile

Kerncurricula

  • BA-DaF/DaZ:
  • MA-DaF/DaZ:

Pflichtmodule

  • BA-DaF/DaZ:
  • MA-DaF/DaZ:

Wahlpflichtmodule

  • BA-DaF/DaZ:
  • MA-DaF/DaZ:

Berufsbezug

  • BA-DaF/DaZ:
  • MA-DaF/DaZ:

Spezifische Probleme

(administrative, curriculare, bezügl. des Praxisbezugs, der personellen oder sonstiger Ressourcen etc.):

Praktikum

(obligatorisch/fakultativ, Inland/Ausland, Einrichtungen, Umfang)

Kontrastsprache

Studentischer Arbeitsaufwand (nach ECTS)

  • BA-DaF/DaZ:
  • MA-DaF/DaZ:

Modul-Prüfungsleistung

(Leistungsnachweise)

  • BA-DaF/DaZ:
  • MA-DaF/DaZ:

Lern- und Qualifikationsziele/Berufsbezug

  • BA-DaF/DaZ:
  • MA-DaF/DaZ:

Promotionsmöglichkeiten

Forschungsschwerpunkte

Besonderheiten

DaZ/DaF in der Lehrerausbildung wird mehr und mehr zu einem „Feigenblatt“, weil trotzgestiegener Studierendenzahlen die finanziellen Mittel weiter reduziert werden. Flensburg ist die einzigeAusbildung für Lehrkräfte in Schleswig-Holstein.

Kooperationspartnerschaften

(Name der Stadt, mit der eine Kooperationspartnerschaft besteht)

„Alte“ DaF/DaZ-Studiengänge (auslaufend)

Anzahl der DaF/DaZ-Studiengänge

Schwerpunkte für Lehramt Ergänzungsstudiengang sowie 2 Module im BA Lehramt undergänzende Veranstaltungen in den Germanistik-Modulen

Studiengangstypen und Abschlüsse

(Grundständiges Studium, Zusatzqualifikation, Aufbaustudium)

Dauer des Studiums

(Grundständiges Studium, Zusatzqualifikation, Aufbaustudium)

Studienschwerpunkte

Kerncurricula

Praktikum

bisher semesterbegleitend, im BA noch unklar

Kontrastsprache

nein, wird aber empfohlen; bisher waren auch Sprachkurse bei Kooperationspartnern in Istanbul und Danzig belegbar

Berufsbezug

Lehramt DaZ und DaF

Spezifische Probleme

Mit einer Mitarbeiterin sind Praktikumsgruppen (bisher 6-8) nicht mehr ausreichend betreubar. Im SS 06 sollen z.B. 63 Studierende in Praktika betreut werden. Aufgrund der Personalkapazität können nur 4 Praktikumsgruppen angeboten werden.

Forschungsschwerpunkte

interkulturelle Kommunikation; Einstellungen und Stereotypen (Auto- und Hetero-);nonverbale Kommunikation und Medien; Spracherwerb zweisprachig aufwachsendertürkischer Kinder (seit 2003); Einzelfallstudien (Zwischenbericht 2004)

Besonderheiten

zum Spracherwerb (Einbeziehung von Vor- und Grundschulalter), Bilingualismus(Schulmodelle, Erziehungsstrategien, Elternarbeit, ...), Exkursionen und Praktika in der Türkei und in Polen