Eriwaner Staatliche Brjussow-Universität für Sprachen und Sozialwissenschaften: Unterschied zwischen den Versionen

Aus FaDaF Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
(Studentischer Arbeitsaufwand (nach ECTS))
(Berufsbezug)
Zeile 64: Zeile 64:
 
===Berufsbezug===
 
===Berufsbezug===
  
*BA-DaF:
+
Linguisten; Landeskunde werden sog. Experten für Deutsch; Übersetzer bzw. Dolmetscher
*MA-DaF:
+
  
 
===Spezifische Probleme===
 
===Spezifische Probleme===

Version vom 15. Februar 2017, 16:18 Uhr

Land: Armenien

Stadt: Erwian

DaF-Standort: Eriwaner Staatliche Brjussow-Universität für Sprachen und Sozialwissenschaften

BA/MA-Studiengänge in DaF

Bezeichnungen der jeweiligen BA/MA-DaF-Studiengänge

1 Linguistik Deutsch-Fokus, 2 Landeskunde deutschsprachige Länder (eine Art Regional Studies Programm), 3 Übersetzen und Dolmetschen, Pädagogik, 4 Linguistik mit Deutsch-Fokus, Landeskunde deutschsprachige Länder, Übersetzen und Dolmetschen, Pädagogik (Master)

Anzahl der BA/MA-DaF-Studiengänge und DaF-Module

  • BA-DaF: 3
  • MA-DaF: 1
  • DaF-Module: 3 Übungseinheiten (UE)/ Woche (davon 2 DaF, 1 Hauslektüre)

Zulassungsvoraussetzungen für das Studium

Fachlich

  • BA-DaF: Für alle Studiengänge an der Uni: Universitätsinterne Eignungsprüfung
  • MA-DaF: Für alle Studiengänge an der Uni: Universitätsinterne Eignungsprüfung

Sprachlich

  • BA-DaF: "Teilweise ab A0 (Da es an sehr wenigen Oberschulen die Möglichkeit gibt, weiter Deutsch zu lernen, fällt die Wahl schon in der Grundschule seltener auf Deutsch, da die Perspektiven zum weiter lernen geringer sind.

Daher nimmt die Universität seit 2012 Erstsemester mit Nullkenntnissen der deutschen Sprache in linguistischen Studiengängen auf, zuvor war dies nur mit guten Deutschkenntnissen möglich.)"

  • MA-DaF:

Dauer des Studiums

  • BA-DaF: 4 Jahre
  • MA-DaF: 2 Jahre

Anzahl der Studierenden

Deutsch als 1. Fremdsprache: 108; Deutsch als 2. Fremdsprache: 274

Studienschwerpunkte

Alle Studiengänge umfassen die Fächer allg. Sprachunterricht inkl. mündlicher und schriftlicher Ausdruck, Phonetik, Hauslektüre, Sprachwissenschaft, Literaturwissenschaft, div. nicht fachliche Fächer (entspricht studium generale). Je nach Studienprogramm liegt die Intensität auf den entsprechenden Fächern, während andere Fächer gekürzt gelehrt werden (Übersetzer/Dolmetscher haben z.T. erst im 3. Studienjahr das Fach "Mündlicher Ausdruck"); Studierende der Pädagogik erhalten auch Didaktik-Unterricht (dazu keine Angaben möglich)

Relevante BA/MA-DaF-Profile

(Eintrag der BA/MA-DaF-Profile)

Kerncurricula

  • BA-DaF: Vorhanden. Eine Wahlfreiheit besteht in der Regel in den Studienprogrammen nicht.
  • MA-DaF: Vorhanden. Eine Wahlfreiheit besteht in der Regel in den Studienprogrammen nicht.

Pflichtmodule

  • BA-DaF:
  • MA-DaF:

Wahlpflichtmodule

  • BA-DaF:
  • MA-DaF:

Berufsbezug

Linguisten; Landeskunde werden sog. Experten für Deutsch; Übersetzer bzw. Dolmetscher

Spezifische Probleme

(administrative, curriculare, bezügl. des Praxisbezugs, der personellen oder sonstiger Ressourcen etc.):

Praktikum

(obligatorisch/fakultativ, Inland/Ausland, Einrichtungen, Umfang)

Kontrastsprache

(Eintrag der Kontrastsprache)

Studentischer Arbeitsaufwand (nach ECTS)

  • BA-DaF: Durchschnitt: 26 SWS
  • MA-DaF: 20 SWS

Modul-Prüfungsleistung

(Leistungsnachweise)

  • BA-DaF:
  • MA-DaF:

Lern- und Qualifikationsziele/Berufsbezug

  • BA-DaF:
  • MA-DaF:

Promotionsmöglichkeiten

(Eintrag der Promotionsmöglichkeiten)

Forschungsschwerpunkte

(Eintrag der Forschungsschwerpunkte)

Besonderheiten

(Eintrag der Besonderheiten)

Kooperationspartnerschaften

(Name der Stadt, mit der eine Kooperationspartnerschaft besteht)