Algerien

Aus FaDaF Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

DaF-Standorte in Algerien

Literatur:

Hamida, Yamina: Germanistik und DaF in einer globalisierten Welt. Der Fall Algerien. In: Middeke, Annegret (Hg.): Entwicklungstendenzen germanistischer Studiengänge im Ausland: Sprache - Philologie - Berufsbezug. Göttingen: Universitätsverlag 2010, S. 91-101. [1]


BA/MA-Studiengänge in DaF

Bezeichnungen der jeweiligen BA/MA-DaF-Studiengänge

Anzahl der BA/MA-DaF-Studiengänge und DaF-Module

  • BA-DaF:
  • MA-DaF:
  • DaF-Module:

Zulassungsvoraussetzungen für das Studium

Fachlich

  • BA-DaF:
  • MA-DaF:

Sprachlich

  • BA-DaF:
  • MA-DaF:

Dauer des Studiums

  • BA-DaF:
  • MA-DaF:

Anzahl der Studierenden

  • BA-DaF:
  • MA-DaF:

Studienschwerpunkte

Relevante BA/MA-DaF-Profile

Kerncurricula

  • BA-DaF:
  • MA-DaF:


Neues dreijähriges Curriculum LMD 2006

  • Lehrplanorganisation:
6 Semester mit jeweils 400 Stunden
25 Stunden pro Woche
Ein Semester besteht aus 16 Wochen
  • STC (Système de Transfert de Crédits) entspricht den ECTS-Punkten (European Credit Transfer System)


ERSTES SEMESTER
UNTERRICHTSEINHEITEN UE FACH KREDITE STC. KOEF. WOCHENSTUNDEN
Unterrichtseinheiten Grundstudium
16 h/Woche
15 KREDITE « STC »
Koeff. UE: 15
Schriftlicher Ausdruck
  • Aktuelle, moderne Texte verstehen
  • Textgrammatik
  • Schreibtechnik
  • Texttypen: Narrativ, deskriptiv, argumentativ, präskriptiv
3 2 3h
Mündlicher Ausdruck
  • Phonetik (im Sprachlabor)
  • Oraler Satzbau ausgehend von Texten und Themen
  • Situative Sprachproduktion
3 2 3h
Ursprung und Entwicklung der Sprache 1 2 1h
Morphosyntax (Theorie und Praxis) 3 2 3h
Linguistik : Konzepte/Schulen
  • Definition der Linguistik
  • Ziele des Linguistikstudiums
  • Linguistik und Philosophie, Psychologie, Soziologie
  • Teildisziplinen der Linguistik
  • Hauptbegriffe: Zeichenbegriff, Synchronie/Diachronie, Schriftlichkeit/Mündlichkeit,
    Syntagma/Paradigma etc…
2 2 1.30h
Phonetik (Theorie und Praxis) 1 1 1.30h
Allgemeine Kulturgeschichte
  • Wichtigste Entwicklungsetappen: Evolution der Ideen
  • Deutsche Philosophen/Denker
  • Multidimensionalle Kulturetappen und -stätten
1 2 1.30h
Geschichte der Kunst- und Literatur (Genres)
  • Einführung in die Literatur (Genres/Gattungen)
  • Schrittweise Identifizierung der lit. Genres auf der Basis von Texten
  • Semiologie der Kunst/Literatur
1 2 1.30h
UE Entdeckung (Projektmethode)
3 h/Woche
5 KREDITE « STC »
Koeff. UE: 4
Texttypologie 2 2 1.30h
Fachsprachen
  • Wirtschaftsdeutsch
  • Presse und Publizistik
  • Wissenschaftsstil: Medizin
3 2 1.30h
UE Methodologie
3 h/Woche
5 KREDITE « STC »
Koeff. UE: 4
Universitäre Forschungsmethodologie
  • Interaktions-/Transaktionstrategien
5 4 3h
Transversale UE
3 h/Woche
5 KREDITE « STC »
Koeff. UE: 4
2. Fremdsprache : Englisch, Französisch, Spanisch
Mündlicher und schriftlicher Ausdruck
  • Mündliche und schriftliche Fertigkeitsentwicklung
3 2 1.30h
Kommunikationswiss./Massenmedien 1 1 1.30h
1/15
Literaturkritik/Theaterwissenschaft
  • Theorie der modernen Literaturkritik (Strukturalismus und Semiotik)
  • Theaterstücke lesen und bewerten
1 1 1.30h
1/15


ZWEITES SEMESTER
UNTERRICHTSEINHEITEN UE FACH KREDITE STC. KOEF. WOCHENSTUNDEN
Unterrichtseinheiten Grundstudium
16 h/Woche
15 KREDITE « STC »
Koeff. UE: 15
Schriftlicher Ausdruck
  • Aktuelle, moderne Texte verstehen
  • Textgrammatik
  • Schreibtechnik
  • Texttypen: Narrativ, deskriptiv, argumentativ, präskriptiv
3 2 3h
Mündlicher Ausdruck
  • Phonetik (im Sprachlabor)
  • Oraler Satzbau ausgehend von Texten und Themen
  • Situative Sprachproduktion
3 2 3h
Ursprung und Entwicklung der Sprache 1 2 1h
Morphosyntax (Theorie und Praxis) 3 2 3h
Linguistik : Konzepte/Schulen
  • Definition der Linguistik
  • Ziele des Linguistikstudiums
  • Linguistik und Philosophie, Psychologie, Soziologie
  • Teildisziplinen der Linguistik
  • Hauptbegriffe: Zeichenbegriff, Synchronie/Diachronie, Schriftlichkeit/Mündlichkeit,
    Syntagma/Paradigma etc…
2 2 1.30h
Phonetik (Theorie und Praxis) 1 1 1.30h
Allgemeine Kulturgeschichte
  • Wichtigste Entwicklungsetappen: Evolution der Ideen
  • Deutsche Philosophen/Denker
  • Multidimensionalle Kulturetappen und -stätten
1 2 1.30h
Geschichte der Kunst- und Literatur (Genres)
  • Einführung in die Literatur (Genres/Gattungen)
  • Schrittweise Identifizierung der lit. Genres auf der Basis von Texten
  • Semiologie der Kunst/Literatur
1 2 1.30h
UE Entdeckung (Projektmethode)
3 h/Woche
5 KREDITE « STC »
Koeff. UE: 4
Texttypologie 2 2 1.30h
Fachsprachen
  • Wirtschaftsdeutsch
  • Presse und Publizistik
  • Wissenschaftsstil: Medizin
3 2 1.30h
UE Methodologie
3 h/Woche
5 KREDITE « STC »
Koeff. UE: 4
Universitäre Forschungsmethodologie
  • Interaktions-/Transaktionstrategien
5 4 3h
Transversale UE
3 h/Woche
5 KREDITE « STC »
Koeff. UE: 4
2. Fremdsprache : Englisch, Französisch, Spanisch
Mündlicher und schriftlicher Ausdruck
  • Mündliche und schriftliche Fertigkeitsentwicklung
3 2 1.30h
Kommunikationswiss./Massenmedien 1 1 1.30h
1/15
Literaturkritik/Theaterwissenschaft
  • Theorie der modernen Literaturkritik (Strukturalismus und Semiotik)
  • Theaterstücke lesen und bewerten
1 1 1.30h
1/15


DRITTES SEMESTER
UNTERRICHTSEINHEITEN UE FACH KREDITE STC. KOEF. WOCHENSTUNDEN
Unterrichtseinheiten Grundstudium
16 h/Woche
15 KREDITE « STC »
Koeff. UE: 15
Schriftlicher Ausdruck
  • Textualitätskriterien
  • Vom Satz zum Text/Vom Text zum Satz
3 2 3h
Mündlicher Ausdruck
  • Phonetik (im Sprachlabor)
  • Oraler Satzbau ausgehend von Texten und Themen
  • Situative Sprachproduktion
3 2 3h
Morphosyntax 2 2 2h
Lexiko-Semantik 1 2 2h
Theorien und Methoden der Linguistik
  • Linguistische Schulen und ihre Methoden
1 2 1.30h
Phonologie 1 1 1.30h
Deutsche Landeskunde
  • Bewegungen/Tendenzen
2 2 1.30h
Literatur
Literaturstilistik
  • Stilistik der Literatur
  • Sprachliche Analyse ausgewählter lit. Texte
  • Genrekritik
1 2 1.30h
UE Entdeckung (Projektmethode)
3 h/Woche
5 KREDITE « STC »
Koeff. UE: 4
Einführung in die Wissenschaften
(je nach Verfügbarkeit der Lehrkräfte)
  • Jura/Rechtsbegriffe
  • Marketing
  • Journalismus, Fachzeitschrift u.a.
5 4 3h
UE Methodologie
3 h/Woche
5 KREDITE « STC »
Koeff. UE: 4
Universitäre Forschungsmethodologie 3 3 1.30h
Theorie der Hin-und Herübersetzung
(Thème et version)
  • Wiss. und Techniktexte
  • Deutsch und Fremdsprachen: Französisch, Englisch, Arabisch, Tamazight
2 1 1.30h
Transversale UE
3 h/Woche
5 KREDITE « STC »
Koeff. UE: 3
2. Fremdsprache : Englisch, Französisch, Spanisch
Mündlicher und schriftlicher Ausdruck
3 2 1.30h
Kommunikationswiss./Massenmedien Eines von
Beiden zur Wahl
1 1.30h
1/15
WiWi (Kommerz und Finanzen)
  • Allgemeine Wirtschaft - Betriebswirtschaft
/ / 1.30h
1/15


VIERTES SEMESTER
UNTERRICHTSEINHEITEN UE FACH KREDITE STC. KOEF. WOCHENSTUNDEN
Unterrichtseinheiten Grundstudium
16 h/Woche
15 KREDITE « STC »
Koeff. UE: 15
Schriftlicher Ausdruck
  • Textualitätskriterien
  • Vom Satz zum Text/Vom Text zum Satz
3 2 3h
Mündlicher Ausdruck
  • Phonetik (im Sprachlabor)
  • Oraler Satzbau ausgehend von Texten und Themen
  • Situative Sprachproduktion
3 2 3h
Morphosyntax 2 2 2h
Lexiko-Semantik 1 2 2h
Theorien und Methoden der Linguistik
  • Linguistische Schulen und ihre Methoden
1 2 1.30h
Phonologie 1 1 1.30h
Deutsche Landeskunde
  • Einführung in die Institutionen
2 2 1.30h
Literatur
  • Literaturstilistik
  • Kritisches Lesen literarischer Texte
1 2 1.30h
UE Entdeckung (Projektmethode)
3 h/Woche
5 KREDITE « STC »
Koeff. UE: 4
Einführung in die Wissenschaften
(je nach Verfügbarkeit der Lehrkräfte)
5 4 3h
UE Methodologie
3 h/Woche
5 KREDITE « STC »
Koeff. UE: 4
Universitäre Forschungsmethodologie 3 3 1.30h
Theorie der Hin-und Herübersetzung
(Thème et version)
2 1 1.30h
Transversale UE
3 h/Woche
5 KREDITE « STC »
Koeff. UE: 3
2. Fremdsprache : Englisch, Französisch, Spanisch
Mündlicher und schriftlicher Ausdruck
3 2 1.30h
Kommunikationswiss./Massenmedien Eines von
Beiden zur Wahl
1 1.30h
1/15
WiWi (Kommerz und Finanzen)
  • Betriebswirtschaft, Marketing
/ / 1.30h
1/15


FÜNFTES SEMESTER
UNTERRICHTSEINHEITEN UE FACH KREDITE STC. KOEF. WOCHENSTUNDEN
Unterrichtseinheiten Grundstudium
16 h/Woche
15 KREDITE « STC »
Koeff. UE: 15
Schriftlicher Ausdruck
  • Kreatives Schreiben
  • Textaufbau/Textkonstruktion
2 2 3h
Mündlich: Orale Literatur
  • Phonetik (im Sprachlabor)
  • Oraler Satzbau ausgehend von Texten und Themen
  • Situative Sprachproduktion
2 2 2h
Allgemeine Sprachendidaktik
  • Ziele des Spracherwerbs
  • Vom Behaviorismus zum Kognitivismus
  • Angewandte Linguistik und Sprachdidaktik
  • Lehrwerkproduktion/Lehrwerkanalyse
4 4 4h
Didaktik DaF
  • Sprach-und Kontaktsituation
  • Auslandsgermanistik
  • Rezeption authentischer mündlicher Kommunikation
  • Modernisierung und Abwechselung der didaktischen Mittel
  • Neues Herangehen der Übersetzungsmethoden
4 4 4h
Unterrichtsengineering (Pädagogik)
  • Methoden, Strategien und Techniken des Unterrichts
3 3 3h
UE Entdeckung (Projektmethode)
3 h/Woche
5 KREDITE « STC »
Koeff. UE: 4
Spracherwerbsprozess
  • Bio-, psycho-, neurologische Spracherwerbsprozesse (Produktion/Rezeption)
  • Sprachstörungen
2 2 1h
Pragmatik und Semiologie
  • Sprechakttheorie
  • Sprachliche Interaktion
  • Diskursanalyse
3 2 2h
UE Methodologie
3 h/Woche
5 KREDITE « STC »
Forschungsmethodologie 5 3 3h
Transversale UE
3 h/Woche
5 KREDITE « STC »
Koeff. UE: 4
Zur Wahl:
Computer im FSU
oder
5 5 3h
2. FS (Fortsetzung wie S1-S4)


SECHSTES SEMESTER
UNTERRICHTSEINHEITEN UE FACH KREDITE STC. KOEF. WOCHENSTUNDEN
Unterrichtseinheiten Grundstudium
16 h/Woche
15 KREDITE « STC »
Koeff. UE: 15
Schriftlicher Ausdruck
  • Kreatives Schreiben
  • Textaufbau/Textkonstruktion (wiss. Texte)
2 2 3h
Mündlich: Orale Literatur
  • Phonetik (im Sprachlabor)
  • Oraler Satzbau ausgehend von Texten und Themen
  • Situative Sprachproduktion
2 2 2h
Allgemeine Sprachendidaktik
  • Ziele des Spracherwerbs
  • Vom Behaviorismus zum Kognitivismus
  • Angewandte Linguistik und Sprachdidaktik
  • Lehrwerkproduktion/Lehrwerkanalyse
4 4 4h
Didaktik DaF
  • Sprach-und Kontaktsituation
  • Auslandsgermanistik
  • Rezeption authentischer mündlicher Kommunikation
  • Modernisierung und Abwechselung der didaktischen Mittel
  • Neues Herangehen der Übersetzungsmethoden
4 4 4h
Unterrichtsengineering (Pädagogik)
  • Methoden, Strategien und Techniken des Unterrichts
3 3 3h
UE Entdeckung (Projektmethode)
3 h/Woche
5 KREDITE « STC »
Koeff. UE: 4
Spracherwerbsprozess
  • Bio-, psycho-, neurologische Spracherwerbsprozesse (Produktion/Rezeption)
  • Sprachstörungen
2 2 1h
Pragmatik und Semiologie
  • Sprechakttheorie
  • Sprachliche Interaktion
  • Diskursanalyse
3 2 2h
UE Methodologie
3 h/Woche
5 KREDITE « STC »
Forschungsmethodologie 5 3 3h
Transversale UE
3 h/Woche
5 KREDITE « STC »
Koeff. UE: 4
Zur Wahl:
Computer im FSU
oder
5 5 3h
2. FS (Fortsetzung wie S1-S4)


Pflichtmodule

  • BA-DaF:
  • MA-DaF:

Wahlpflichtmodule

  • BA-DaF:
  • MA-DaF:

Berufsbezug

  • BA-DaF:
  • MA-DaF:

Spezifische Probleme

(administrative, curriculare, bezügl. des Praxisbezugs, der personellen oder sonstiger Ressourcen etc.):

Praktikum

(obligatorisch/fakultativ, Inland/Ausland, Einrichtungen, Umfang)

Kontrastsprache

Studentischer Arbeitsaufwand (nach ECTS)

  • BA-DaF:
  • MA-DaF:

Modul-Prüfungsleistung

(Leistungsnachweise)

  • BA-DaF:
  • MA-DaF:

Lern- und Qualifikationsziele/Berufsbezug

  • BA-DaF:
  • MA-DaF:

Promotionsmöglichkeiten

Forschungsschwerpunkte

Besonderheiten

Kooperationspartnerschaften

(Name der Stadt, mit der eine Kooperationspartnerschaft besteht)

„Alte“ DaF-Studiengänge (auslaufend)

Anzahl der DaF-Studiengänge

Studiengangstypen und Abschlüsse

(Grundständiges Studium, Zusatzqualifikation, Aufbaustudium)

Dauer des Studiums

(Grundständiges Studium, Zusatzqualifikation, Aufbaustudium)

Studienschwerpunkte

Kerncurricula

Praktikum

(obligatorisch/fakultativ, Inland/Ausland, Einrichtungen, Umfang)

Kontrastsprache

Berufsbezug

Spezifische Probleme

(administrative, curriculare, bezügl. des Praxisbezugs, der personellen oder sonstiger Ressourcen etc.):

Forschungsschwerpunkte

Besonderheiten