Universiteit van Amsterdam

Aus FaDaF Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Die UvA arbeitet eng zusammen mit dem DIA.

Die Universiteit van Amsterdam (UvA) bietet in Zusammarbeit mit dem Duitsland Instituut Amsterdam (DIA) zwei auf Deutschland ausgerichtete, interdisziplinäre Studiengänge an: den Bachelor (BA) Duitslandstudies mit Schwerpunkt Regionalwissenschaft und den Master (MA) Duitslandstudies als Profil der Geschichtswissenschaft. Im akademischen Jahr 2017/18 wurde der Bachelorstudiengang Duitse taal en cultuur (Deutsche Sprache und Kultur) erneuert und heißt seitdem Duitslandstudies.


Profil BA Duitslandstudies

Duitslandstudies bietet eine Außenperspektive auf das Deutschland der Gegenwart, seine Geschichte, Politik und kulturellen Wurzeln. Während des Studiums beschäftigen sich die Studierenden mit der europäischen und globalen Vernetzung Deutschlands, seiner historischen Wissensproduktion sowie verschiedenen (neuen) Medien. Das Studium umfasst zudem ein Spracherwerbsprogramm mit intensiver Lektüre und Diskussionen. Die Studierenden sind eingebunden in eine kulturwissenschaftlich ausgerichtete Germanistik und ein Netzwerk von lokalen und überregionalen Kulturinstituten wie das Goethe-Institut und das Duitsland Instituut Amsterdam, die die aktive Teilnahme am kulturellen Leben/Austausch fördern. Im vierten Semester ist ein Aufenthalt an einer deutschsprachigen Universität vorgesehen. Das Programm umfasst sechs Semester, 180 ECTS und beginnt jedes Jahr zum Wintersemester Anfang September. Die Anmeldung zum Studium erfolgt bis spätestens zum 30. April.


Links

Anmeldung

Die Anmeldung zum Studium erfolgt bis spätestens zum 30. April. Das Studium selbst beginnt vier Monate später zum Wintersemester Anfang September.


Profil MA Duitslandstudies (Geschichte)

Ziel des MA Duitslandstudies ist es, Studierende zu Deutschlandspezialisten auszubilden. Dies wird erreicht durch ein multidisziplinäres Curriculum, in dem die deutsche Geschichte, Politik, Kultur und Gesellschaft im Mittelpunkt stehen. Das Programm unterteilt sich in ein Kernfach (18 ECTS), in dem Themen aus der deutschen Geschichte seit 1870 diskutiert werden, zwei Themenfächer (insg. 12 ECTS) und zwei Fächer freier Wahl (insg. 12 ECTS). Das Studium wird mit der Masterarbeit (18 ECTS) abgeschlossen. Anstelle der Wahlfächer absolvieren manche Studierenden ein Praktikum in den Niederlanden und in Deutschland. Die Studierenden nehmen während des 1-jährigen Programms an zwei Studienreisen nach Nordrhein-Westfalen und Thüringen teil. Der Studienjahrgang 2016/17 bestand aus 25 Studierenden.

Links

Anmeldung

Die Anmeldung zum Studium erfolgt bis spätestens zum 30. April. Das Studium selbst beginnt vier Monate später zum Wintersemester Anfang September.