Tschechien

Aus FaDaF Wiki
Version vom 12. Dezember 2016, 10:23 Uhr von Julia Panferov (Diskussion | Beiträge)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

DaF-Standorte in Tschechien

Brno (Brünn)

České Budĕjovice (Budweis)

Hradec Králové (Königgrätz)

Liberec (Reichenberg)

Olomouc (Olmütz)

Opava (Troppau)

Ostrava (Mährisch Ostrau)

Pardubice

Plzen (Pilsen)

Praha (Prag)

Ústí nad Labem (Außig)

Literatur

  • Brychová, A.: Das Europäische Sprachenportfolio als Lernbegleiter in Tschechien. In: IDV-Magazin. Der Internationale Deutschlehrerinnen- und Deutschlehrerverband. Nr. 81 Dezember 2009, S. 488-509. [1]
  • Fiala-Fürst, Prof. Dr. Ingeborg / Vanková, PD Dr. Lenka: Tschechische Republik, Universität Olmütz und Universität Ostrava. In: HRK Service-Stelle Bologna: Germanistik im Europäischen Hochschulraum. Studienstruktur, Qualitätssicherung und Internationalisierung. Bonn, Juni 2006. S. 192-203.
  • Matušková, Lenka: Germanistik an der Universität Pardubice. Vom Lehramt zum interkulturellen berufsorientierten Studium. In: Middeke, Annegret (Hg.): Entwicklungstendenzen germanistischer Studiengänge im Ausland. Sprache – Philologie – Berufsbezug. Band 84. Materialien Deutsch als Fremdsprache. Universitätsverlag Göttingen, S. 131-142. [2]