Staatliche Burjatische Universität

Aus FaDaF Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Land: Russland

Stadt: Ulan-Ude

DaF-Standort: Staatliche Burjatische Universität

BA/MA-Studiengänge in DaF

Bezeichnungen der jeweiligen BA/MA-DaF-Studiengänge

  • BA-DaF: 1 Übersetzung und Übersetzungswissenschaft (mit Deutsch als erster Fremdsprache) 2 Unterrichten philologischer Fächer (mit Deutsch als erster Fremdsprache)
  • MA-DaF:
  • DaF-Module:

Anzahl der BA/MA-DaF-Studiengänge und DaF-Module

  • BA-DaF: 2
  • MA-DaF:
  • DaF-Module:

Zulassungsvoraussetzungen für das Studium

Fachlich

  • BA-DaF: für 1) Ablegen des Einheitlichen Staatlichen Examens (= russisches Zentralabitur, EGE) in den Fächern Russisch, Fremdsprache und Geschichte, für 2) Ablegen des EGE in den Fächern Russisch, Literatur und Fremdsprache; vorgeschrieben ist jeweils eine Mindestpunktzahl in den einzelnen Fächern; oder (für Studierende, die nach dem College oder Technikum an die Uni kommen) Ablegen einer uniinternen Prüfung
  • MA-DaF:

Sprachlich

  • BA-DaF: keine, d.h. es werden auch Deutsch-Nullanfänger genommen
  • MA-DaF:

Dauer des Studiums

  • BA-DaF: 4 Jahre
  • MA-DaF:

Anzahl der Studierenden

  • BA-DaF: Die Zahl schwankt. Die Gruppen sind klein, ab September 2016 ist das Ziel, für jeden der genannten Studiengänge eine Gruppe von mindestens 8 Studierenden zusammenzubekommen.
  • MA-DaF:

Studienschwerpunkte

Studiengang 1): Allgemeinbildende Fächer (Geschichte, Philosophie, Grundlagen der sicheren Lebensführung, Russisch, Informatik, Rechtskunde), Sport, Sprache und Kultur der ersten Fremdsprache (Sprachpraxis, Einführung in die Theorie der internationalen Kommunikation), Übersetzung und Übersetzungswissenschaft der ersten Fremdsprache (Schriftliches und Mündliches Übersetzen), Literaturgeschichte, Wissenschaftliches und Betriebspraktikum; Studiengang 2): Allgemeinbildende Fächer (s.o.), Landeskunde und Kultur Deutschlands, Deutsche Literatur, Pädagogik, Wissenschaftliches Praktikum, Pädagogisches Praktikum

Relevante BA/MA-DaF-Profile

(Eintrag der BA/MA-DaF-Profile)

Kerncurricula

  • BA-DaF: Ja. Studiengang 1) 3978 Stunden, Studiengang 2) 3684 Stunden
  • MA-DaF:

Pflichtmodule

  • BA-DaF:
  • MA-DaF:

Wahlpflichtmodule

  • BA-DaF:
  • MA-DaF:

Berufsbezug

  • BA-DaF: Studiengang 1) Internationale Organisationen, Übersetzerbüros, Reisebüros, Tätigkeit im Bereich Journalistik und Reklame, Studiengang 2) Lehrtätigkeit in Bildungs- und Kultureinrichtungen
  • MA-DaF:

Spezifische Probleme

(administrative, curriculare, bezügl. des Praxisbezugs, der personellen oder sonstiger Ressourcen etc.):

Hohe Abbrecherquote; Besoldung der Lehrkräfte;

Praktikum

(obligatorisch/fakultativ, Inland/Ausland, Einrichtungen, Umfang)

Kontrastsprache

Russisch, Englisch

Studentischer Arbeitsaufwand (nach ECTS)

  • BA-DaF: Studiengang 1) 3978 Stunden, Studiengang 2) 3684 Stunden, zzgl. Selbststudium Studiengang 1) 3126 Stunden, Studiengang 2) 3162 Stunden
  • MA-DaF:

Modul-Prüfungsleistung

(Leistungsnachweise)

  • BA-DaF: am Ende eines Studienhalbjahres findet an einem gesonderten Termin in jedem Kurs entweder eine (meist mündliche und schriftliche) Prüfung statt, die bewertet wird, oder eine Art "kleine" Prüfung während der letzten Unterrichtsstunde, die mit "bestanden/nicht bestanden" bewertet wird. // Im Studiengang "Übersetzung und Übersetzungswissenschaft": Staatliche Abschlussprüfung in den Disziplinen Mündliches Übersetzen, Schriftliches Übersetzen und Übersetzungstheorie sowie Verteidigung der BA-Arbeit, im Studiengang "Unterrichten philologischer Fächer": Staatliche Abschlussprüfung mündlich/schriftlich sowie Verteidigung der BA-Arbeit
  • MA-DaF:

Lern- und Qualifikationsziele/Berufsbezug

  • BA-DaF:
  • MA-DaF:

Promotionsmöglichkeiten

Im Anschluss an Masterstudiengänge gibt es die Möglichkeit, zu promovieren. Masterstudiengänge gibt es aber zurzeit nicht mit Deutsch als erster Fremdsprache. 3 Jahre

Forschungsschwerpunkte

didaktische Fragen, Sprachenpolitik, Linguistik und moderne Informationstechnologien, Linguistik und Genderfragen

Besonderheiten

(Eintrag der Besonderheiten)

Kooperationspartnerschaften

Kooperation mit dem DAAD (Lektorat) und dem ÖAD