Frankreich

Aus FaDaF Wiki
Version vom 9. Dezember 2016, 00:00 Uhr von Tess (Diskussion | Beiträge)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

DaF-Standorte in Frankreich

Aix-en-Provence

Amiens

Angers

Artois

Besancon

Bordeux

Brest

Caen

Chambéry

Clermont-Ferrand

Dijon

Grenoble

Le Mans

Lille

Lyon

Marne-la-Vallee

Metz

Montpellier

Mulhouse

Nancy

Nantes

Nizza

Paris

Poitiers

Reims

Rennes

Rouen

Strasbourg

Toulouse

Tours

Troyes

Valenciennes

Literatur

DaF- und Germanistikstudiengänge

  • Deutscher Akademischer Austauschdienst (Hg.) (2012): Zukunftsfragen der Germanistik. Beiträge der DAAD-Germanistentagung 2011 mit den Partnerländern Frankreich, Belgien, Niederlande, Luxemburg. Göttingen: Wallstein.
  • Lecointre, Claire: Deutsch an französischen Hochschulen. In: Casper-Hehne, Hiltraud / Middeke, Annegret (Hg.): Sprachpraxis der DaF- und Germanistikstudiengänge im europäischen Hochschulraum. Göttingen: Universitätsverlag 2009, S. 45-51. [1])

Andere

  • Adam, Séverine (Hg.) (2013): «Informationsstrukturen» im gesteuerten Spracherwerb. Französisch – Deutsch kontrastiv. Band 17. COGNITO. Kognitions- und neurowissenschaftliche Beiträge zur natürlichen Sprachverarbeitung. Frankfurt a. M. u.a.: Lang.
  • Keller, Carsten et al. (2013): Wendepunkte. Lebensläufe junger Migrantennachkommen in Deutschland und Frankreich. Frankfurt a. M. & New York: Campus.
  • Müller, Natascha (2011): Einführung in die Mehrsprachigkeitsforschung. Deutsch – Französisch – Italienisch. 3., überarb. Aufl. Tübingen: Narr (narr studienbücher).
  • Mussner, Marlene (2012): Jedem Tierchen sein Pläsierchen. Phraseme mit Tierbezeichnungen im Komponentenbestand im Vergleich zwischen den Sprachen Deutsch, Französisch und Italienisch. Europäische Hochschulschriften 21, Linguistik 377. Frankfurt a. M. u.a.: Lang.
  • Stollhans, Sascha: Ich trinke gerne *die Tee: Der Nullartikel aus der Perspektive französischsprachiger Deutschlerner unter besonderer Berücksichtigung generischer Ausdrücke. In: Info DaF Nr. 6 Dezember 2012, S. 605-624. [2]