Fachverband für Deutsch als Fremdsprache
 Fachverband Deutsch als Fremd- und ZweitspracheInteressenvertretung für DaF-/DaZ-Lernende, -Lehrende und -Institutionen 

Tagung an der Universität Regensburg: Schule und Unterricht in der Migrationsgesellschaft. Allgemeindidaktische und fachdidaktische Perspektiven

***Wichtiger Hinweis: Die Tagung "Schule und Unterricht in der Migrationsgesellschaft" musste aufgrund des Coronavirus leider verschoben werden. Der neue Planungstermin ist der 16./17. Juli 2021***

- Save the Date -

Prof. Dr. Paul Mecheril, Prof. Dr. Yasemin Karakaşoğlo und Prof. Dr. Meike Munser-Kiefer laden Sie herzlich zu einer Tagung zum Thema „Schule und Unterricht in der Migrationsgesellschaft. Allgemeindidaktische und fachdidaktische Perspektiven“ am 03. und 04. Juli 2020 an die Universität Regensburg ein.

Die Regensburger Tagung schafft einen Raum für Austausch und Diskussionen zur interdisziplinären Auseinandersetzung. Sie gibt Impulse zu einer Didaktik in der Migrationsgesellschaft mit Bezug auf die Ebene der Inhalte sowie auf Fragen der Vermittlung, der Lernarrangements und Methoden. Dabei werden sowohl allgemeindidaktische als auch unterschiedliche fachdidaktische Fragestellungen behandelt.
Die Tagung zielt auch auf die inhaltliche Vernetzung und die Bündelung von Expertisen verschiedener Disziplinen. Darüber hinaus ist sie gedacht als Auftakt zur Initiierung eines (inter-)nationalen Netzwerkes zum Thema Pädagogik und Didaktik in der Migrationsgesellschaft, das die interdisziplinäre Zusammenarbeit in Forschung und Lehre systematisieren sowie den Transfer in die Bildungspraxis unterstützen möchte.

Nähere Informationen finden Sie hier.

CfP Berufsbildender Deutschunterricht im Kontext von Migration und Einwanderung – Interdisziplinäre und internationale Perspektiven (31.07.2020)

In den letzten Jahren hat sich der Einbezug kultureller und sprachlicher Heterogenität in der Berufsbildung insbesondere durch die berufsbezogene DaZ-Forschung (Niederhaus 2013; Terrasi-Haufe / Börsel 2017, Neumann / Tessmer 2018) und der Integrationskonzepte für geflüchtete Auszubildende (Baumann / Riedl 2016; Terrasi-Haufe / Baumann / Riedl 2018) deutlich erweitert. Projekte wie „Berufssprache Deutsch „(Terrasi-Haufe / Baumann 2017) und „Umbrüche gestalten“ (Neumann / Bogner 2017) haben aufgezeigt, wie eine entsprechende Anpassung von Lehrplänen und Ausbildung gelingen kann.

Wenn man jedoch bedenkt, dass „...in der diversifizierten, durch Migration und Globalisierung geprägten Arbeitswelt des 21. Jahrhunderts, [...] jeder Arbeitsplatz (potentiell) multikulturell und multilingual [ist]“ (Middeke 2018, 63) und dass im deutschsprachigen Raum der Anteil der Neuzugewanderten im Berufsbildungssystem stetig steigen wird, braucht es auch für den berufsbildenden Deutschunterricht wie für die Berufsbildung im Allgemeinen neue Perspektiven, die Multilingualität und Diversität umfassender berücksichtigen.

Die Tagung will von daher unter Einbezug internationaler und interdisziplinärer Perspektiven die Diskussion darüber anregen und fortsetzen, welche Inhalte, Neuausrichtungen und didaktische Konzeptionen notwendig sind, um den berufsbildenden Deutschunterricht unserer heterogenen Gesellschaft entsprechend auszurichten. Erwünscht sind Beitragsvorschläge, die sich mit den folgenden Schwerpunktthemen befassen:
  • Sprachbildung und Sprachförderung
  • Mehrsprachige Bildung
  • Neue Konzepte für den Literaturunterricht (interkulturell/integrativ u.a.)
  • Interkulturelle Kommunikation und Bildung
  • Diversitätssensible Bildung
  • Internationalisierte Berufsbildung bzw. Berufsbildung in den Grenzregionen
Wünschenswert wäre es, dass die eingereichten Beitragsvorschläge eine dominanzkritische Perspektive berücksichtigen.

Bitte schicken Sie Ihren Beitragsvorschlag von max. einer DIN A4 Seite zusammen mit Ihren bio-bibliographischen Angaben von ca.
einer halben DIN A4-Seite in deutscher oder englischer Sprache bis
zum 31.07.2020.

Mehr dazu lesen Sie
hier.


Digitale Tagung „Fachlich - Digital - Regional: Wirtschaftsfachsprache Deutsch lehren und lernen“

Die an der Fakultät Angewandte Sprachen und Interkulturelle Kommunikation der WH Zwickau für März 2020 geplante Tagung „Fachlich - Digital - Regional: Wirtschaftsfachsprache Deutsch lehren und lernen“ musste leider durch die Corona-Situation
verschoben werden und findet nun am 08. und 09.Oktober 2020 digital statt.

Informationen zum Tagungsprogramm und die Anmeldungsoption sind HIER verfügbar.

Die Teilnahme steht allen Interessierten offen und ist kostenlos.

Um die Anmeldung wird aber gebeten, da die Zugangsdaten per E-Mail verschickt und nicht öffentlich bekannt gegeben werden.

Für Rückfragen stehen Ihnen Julia Hartinger (Julia.Hartinge@fh-zwickau.de) und Ines Busch-Lauer (Ines.Busch.Lauer@fh-zwickau.de) gerne zur Verfügung.

Digitale Konferenz "Interaktion im DaF/DaZ-Unterricht" am 30. und 31. Oktober 2020

Am 30. und 31. Oktober 2020 findet eine digitale Konferenz zum Thema "Interaktion im DaF/DaZ-Unterricht" statt, die vom Fachgebiet Deutsch als Fremd- und Zweitsprache der Universität Kassel, der Philipps-Universität Marburg und der Reitaku Universität (Japan) organisiert wird.

Themenschwerpunkte aus dem Bereich der Interaktionsforschung sind:

  • Kompetenzen, Förderformate und Evaluationsmethoden v.a. interaktionale Kompetenz und ihre Komponenten; interaktionsfördernde Lehr- und Lernumgebungen; Möglichkeiten und Grenzen der Messung/Evaluation von Interaktionskompetenz
  • Interaktion im virtuellen Unterrichtsraum v.a. Gemeinsamkeiten und Unterschiede digitaler und analoger Unterrichtsinteraktion; Merkmale synchroner und asynchroner fremdsprachenunterrichtlicher Interaktion
  • Peer-Interaktion v.a. Aushandlungsprozesse in kooperativen Settings wie Partnerarbeit, Gruppenarbeit, aufgaben- und projektbasierte Lernumgebungen; erwerbsfördernde Wirkung von form- und/ oder inhaltsbezogenen Interaktionen
  • Interaktionsforschung und Professionalisierung von DaF/DaZ-Lehrkräften v.a. Transfer- und Einsatzmöglichkeiten von Forschungsbefunden in der Aus- und Weiterbildung von DaF/DaZ-Lehrkräften

Nähere Informationen entnehmen Sie bitte der Konferenzhomepage.

Hier finden Sie das
Call for Papers.


Tagung am 06. und 07. November 2020 an der Pädagogischen Hochschule Freiburg: Lehr-/Lern-Medien für DaF aus nationaler und internationaler Perspektive

Das Fach Germanistik – und damit die Ausbildung von Deutschlehrer*innen – steht beispielsweise in Russland schon länger unter „Modernisierungsdruck“ (Altmayer 2013, 27). Außerdem gehen mancherorts die Studierendenzahlen an Schulen und Hochschulen (insbesondere beim Studienfach in "Deutsch als erster Fremdsprache") zurück oder stagnieren (vgl. Auswärtiges Amt 2015). Der Weg in der Lehrer*innenausbildung führt aus diesen Gründen weg von der reinen Philologie hin zu einer spezifischen, zunehmend dem kommunikativen Ansatz verpflichteten Variante von Germanistik.
Lehrwerke und auch andere Lehr-/Lernmedien für den DaF-Unterricht (z. B. Apps oder Podcasts zum Hörverstehen) kommen meist ohne vorherige (institutionelle Qualitäts-)Prüfung zum Einsatz und werden oft erst nach ihrem Erscheinen bzw. ihrer Vermarktung aus fachdidaktischer Perspektive untersucht (vgl. Winzer-Kiontke 2016, 161f.). Daher sind empirische Untersuchungen zur Konzeption, zur Weiterentwicklung sowie zum Wirken und Nutzen von DaF-Lehr-/Lernmedien nötig. Auch Studien zur Umsetzung mehrsprachigkeitsdidaktischer Ansätze in DaF-Lehr-/Lernmedien, die „sich idealerweise auch in der Konzeption von Lehrwerken und lehrwerkunabhängigen Lehrmaterialien niederschlagen“ (Hufeisen 2011, 107), fehlen fast völlig (vgl. dazu auch die Schlussfolgerungen in der Arbeit von Geist 2017 oder Reimann 2016).

Themenschwerpunkte:
  • Nutzung und Wirkungsorientierung von Lehr-Lern-Medien
  • Kriteriengeleitete Untersuchung von Lehr-Lern-Medien
  • Ansätze der Mehrsprachigkeitsdidaktik in Lehr-Lern-Medien
  • Einsatz von Lehr-Lern-Medien – Beispiele aus der Praxis
  • Konzeption von Lehr-Lern-Medien – Beispiele aus der Praxis

Anmeldung und Infos auf der Tagungshomepage

Copyright © 2003-2018 Fachverband für Deutsch als Fremd- und Zweitsprache (FaDaF). Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung des FaDaF. Der FaDaF übernimmt keinerlei Verantwortung für die Inhalte externer Internetseiten. Diese Seite wurde generiert von nailware/cms v1.1. by Target-Traffic media